L_DSC3791.jpg

Was ist Ashtanga Vinyasa Yoga?

(in Bearbeitung)

Ashtanga Vinyasa Yoga  ist eines der ältesten und dynamischsten sehr intensiven Stile des Hatha Yoga System, in welcher Übungsreihen in fließenden Bewegungen ineinander fließen. 

Im Ashtanga YOGAHOME unterrichten wir schwerpunktmässig Ashtanga Yoga nach der Lehre  des T. Krischnamacharya.

Das Üben von Ashtanga Yoga führt zur Harmonisierung des Atems, des Körpers, des gesamten Nervensystems und des Geistes. Durch diese Praxis kann ein Zustand der Vitalität und Gesundheit auftreten. Der Geist erfährt Ruhe und Klarheit.  Der:die Praktizierende erhält Einsicht und Wachstum auf spiritueller und mentaler Ebene. Die Asanas formen uns physisch, wodurch der:die Praktizierende auf ganzheitlicher Ebene gestärkt und flexibel wird.

Die Ashtanga Yoga Praxis kann schon nach kurzer Zeit eine tiefgreifende Veränderung auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene ermöglichen: Der Körper wird geschmeidiger und kräftiger, die Konzentrationsfähigkeit und Entspannungsvermögen gesteigert und das Selbstvertrauen gestärkt.


Die Hauptpraxis des Ashtanga Yoga besteht aus festgelegten Serien (insgesamt sechs Serien) von Körperhaltungen, bei der verschiedene yogische Techniken wie das Vinyasa-Prinzip, Ujjayi-Atmung (Atemtechnik), Bandhas (Energieverschlüsse) und Dristhi (Blickausrichtungen) miteinander kombiniert werden.

Diese Übungsform wird im Ashtanga YOGAHOME u.a. traditionell im sog. Ashtanga MYSORE-STYLE unterrichtet, d.h., dass die Reihenfolgen im eigenen Atemrhythmus und mit individueller Unterstützung durch den Lehrerin praktiziert wird. Dies hilft, In unseren Mysore-Kursen hast Du sowohl als Anfänger als auch Erfahrener die Möglichkeit, Schritt für Schritt eine ganz persönliche regelmäßige Yogapraxis auf- und auszubauen, die sich an Deinen individuellen Bedürfnissen orientiert. Hier praktizierst Du in der Gruppe die Körperhaltungen (Asanas) selbständig in Deinem eigenen Atemrhythmus und wirst dabei individuell vom LehrerIn unterstützt.

In Indien ist Lebensenergie als "Prana" bekannt, während es in China "Chi" ist. Die Wirkungen von Yoga können mit der Meridian-Theorie der traditionellen chinesischen Medizin verglichen werden. Im Yoga werden die Energiekanäle im Körper "Nadis" genannt, wobei sich "Granthis" (aus dem Sanskrit für "Knoten") entlang dieser Kanäle befindet.

In unserem Studio in Berlin haben wir eine breite Palette von Ashtanga Yoga, Prenatal & Postnatal sowie Restorative Yoga Programmen entwickelt, um den vielfältigen persönlichen und körperlichen Anforderungen der modernen Welt gerecht zu werden. Unser Raum ist auf Ruhe und Entspannung ausgelegt. Mit der klassischen Asana-Sequenz des Ashtanga Yoga entwickeln wir die Kraft, Flexibilität und Konzentration unserer Schüler, damit sie Stress und Anspannung abbauen und ein gesundes Gleichgewicht in ihrem Alltag finden können.